Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:orient

Orient

Von lateinisch oriens `Osten´ im Sinne des Sonnenaufgangs, der je nach geographischer Breite nicht genau im Osten zu beobachten ist. Dann übertragen auf die Gegenden im Osten, daher hängt die Zuweisung der Länder vom Standpunkt des Betrachters ab. Die Bedeutungen von Sonnenaufgang, Licht, Himmelsrichtung und den Ländern im Osten sind nicht voneinander zu trennen (ex oriente lux) und erzeugen unter anderem das Bild des Orients als Gegenentwurf zum Okzident.

Literatur

  • Ezli, Özkan
    Grenzen der Kultur
    Autobiographien und Reisebeschreibungen zwischen Okzident und Orient.
    Tübingen, Univ., Diss., 2008. Konstanz Bibliothek der Universität Konstanz 2013 Online
  • Hatem, Anouar
    Les relations arabo-suisses: voyageurs d’Orient et artistes.
    in: Versailles - Revue de la Fondation pour l’histoire des Suisses à l’étranger, 61 (1976) 23–30, 62 (1976) 30–40.
  • Herzog, Christoph, Raoul Motika
    Orientalism alla Turca.
    Late 19th - early 20th century Ottoman voyages into the Muslim „outback“.
    in: Welt Des Islams 40.2 (2000) 139-195. International Journal for the Study of Modern Islam Leiden: Brill.
  • Klein-Franke, Aviva
    Europäische Reisende nach Südarabien von Mitte des 18. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts.
    Revista sobre Oriente Próximo y Egipto en la antigüedad 9 (2006): 107-192. Online
  • Konuk, Kader
    ›Meine Herren, das nennt man einen Hut [. . .]‹.
    Kleidungsstrategien osmanischer Reisender in Europa.
    In: Reisen über Grenzen. Kontakt und Konfrontation, Maskerade und Mimikry. Hrsg. von Renate Schlesier und Ulrike Zellmann. Münster 2003: Waxmann Verlag, S. 73-87
  • Müller-Wiener, Wolfgang Istanbul und der Orient aus der Sicht europäischer Reisender in alter Zeit. Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft 38.1 (1992): 191-220.
  • Reinaud, Joseph Toussaint
    Introduction générale à la géographie des Orientaux.
    • =Band 1 von Géographie d'Aboulfeda, CDLXIV, 327, 320 S. Bd. 3 übers. von Stanislas Guyard. Paris 1848-1883: Imp. Nationale
    • 2. Première partie. Première moitié de la traduction du texte arabe
    • 3. Seconde partie contenant la fin de la traduction du texte arabe et l'index général
  • Sagaster, Börte
    Reisender zwischen zwei Kulturen. Cenab Sahabeddin’s Hacc Yolunda.
    S. 159-178 in: Henner Fürtig (Hg.): Islamische Welt und Globalisierung. Aneignung, Abgrenzung, Gegenentwürfe. Würzburg 2001: Ergon.
  • Schiffer, Reinhold
    Flüchtige Bemerkungen eines Flüchtig-Reisenden. Oder: Was sagen die Titel englischer Orientreisen aus über typische Formen des Reiseberichts vornehmlich im 19. Jahrhundert?
    S. 125-139 in: R. Borgmeier (Hg.): Gattungsprobleme in der anglo-amerikanischen Literatur. Tübingen 1986: Niemeyer.
  • Edward Said
    Orientalismus
    Aus dem Englischen (Orientalism 1978) von Hans Günter Holl. 499 S., Frankfurt am Main S. Fischer zuletzt 2021
  • Willhardt, Jens
    Kulturbegegnung mit dem Orient.
    Eine Untersuchung historischer Reiseberichte sowie der Berichte von Touristen und Auslandsentsandten am Beispiel des Jemen.
    Berlin 2004
wiki/orient.txt · Zuletzt geändert: 2024/01/09 16:11 von norbert

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki