Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:entdeckungsgeschichte

Entdeckungsgeschichte: Eine Literaturliste

Zu Beginn handelt immer der Einzelne, erst nachfolgend entstehen größere Handlungssysteme mit Stereotypen. Dabei können verschiedene Rollen in Personalunion zusammenfallen oder von verschiedenen Akteuren wahrgenommen werden als:

Allgemeines

Bibliographien

  • Lev S. Berg
    Geschichte der russischen geographischen Entdeckungen.
    283 S. Leipzig 1954: Bibliogr. Inst.
  • Beaurepaire, Pierre-Yves
    Les lumières et le monde. Voyager, explorer, collectionner.
    320 S. Paris 2019: Belin. Rezension von Hans-Jürgen Lüsebrink in H-Soz-Kult 28.07.2020.
  • Richard Hennig [1874-1951]
    Terrae incognitae.
    Eine Zusammenstellung und kritische Bewertung der wichtigsten vorcolumbischen Entdeckungsreisen an Hand der darüber vorliegenden Originalberichte. Leiden 1944-1956: E.J. Brill.
    • Band 1: Altertum bis Ptolemäus. 7 Abb. XII, 462 Seiten, Namen-Reg.
    • Band 2: 200 bis 1200 n. Chr. 12 Abb. XII, 524 S., Namen-Reg.
    • Band 3: 1200 bis 1415 n. Chr. 14 Tafeln X, 389 S., Namen-Reg.
    • Band 4: 1416 bis 1489 n. Chr. 10 Abb. X, 549 S., Namen-Reg.
      Schrifttum-Verzeichnis für Band I-IV S. [445]-534.
  • Parias, Louis-Henri
    Histoire Universelle des Explorations.
    Paris 1955-1958: Nouvelle librairie de France. [Reprint 1968–1975, plus Bd. 5 & 6]
    • I. L. R. Nougier, J. Beaujeu, M. Mollat\\De la préhistoire à la fin du Moyen Age.
    • II. J. Amsler
      La Renaissance 1415-1600.
    • III. P. J. Charliat
      Le Temps des grands voiliers.
    • IV. J. Rouch, P.-E. Victor, H. Tazieff
      Époque contemporaine.
    • V. A. Ducrocq
      Exploration de l'espace.
    • VI. A. Ducrocq
      Exploration du système solaire.
  • Folker Reichert
    Columbus und Marco Polo. Asien in Amerika.
    Zur Literaturgeschichte der Entdeckungen. Zeitschrift für Historische Forschung 15 (1988) S. 1-63

Die europäische Expansion

  • Ian Cameron
    Sie segelten nach dem Abendstern. Eine Geschichte der Erstentdeckungen.
    (Lodestone and evening star, London 1965 ) übersetzt von Margaret Carroux. 388 S. Ill. Bibliogr. S. 374–376 Stuttgart 1968: H. Goverts
  • Despoix, Philippe
    Die Welt vermessen. Dispositive der Entdeckungsreise im Zeitalter der Aufklärung.
    278 S. Ill., Kt. Göttingen 2009: Wallstein Inhalt
  • Dülmen, Richard van
    Entdeckung neuer Erdteile die europäische Expansion in der frühen Neuzeit.
    Francia <Ostfildern>. 9 (1982) 215-235. Online DOI.
    Kompakte Übersicht zur »großen« Entdeckungsgeschichte.
  • F. Embacher
    Lexikon der Reisen und Entdeckungen.
    2 Bde. Leipzig 1882: Bibliogr. Inst. [Mehrere Reprints ab Amsterdam 1961]
    • 1: Allgemeiner Theil. Asien, Africa, America, Australien, Europa. Specieller Theil: Aachen - Genthin
    • 2: Specieller Theil: Genua - Zwingenberg; Nachtrag: Allgemeiner Theil; Nachtrag: Specieller Theil; Register
  • Stephen Greenblatt
    Wunderbare Besitztümer
    Die Erfindung des Fremden: Reisende und Entdecker.\\Wagenbach, Berlin.
  • Wolfgang Reinhard
    Geschichte der europäischen Expansion
    • Bd. 1: Die Alte Welt bis 1818, Stuttgart 1983
    • Bd. 2: Die Neue Welt, Stuttgart 1985
  • Max Mittler
    Der grosse Aufbruch. Die Eroberung des amerikanischen Kontinents.
    442 S. Zürich 1976: Atlantis
  • Füssel, Stephan
    Die Folgen der Entdeckungsreisen für Europa: Akten des Interdisziplinären Symposions, 12./13. April 1991 in Nürnberg.„ Pirckheimer-Jahrbuch 7, 1992. Inhalt
  • Heinrich Pleticha
    Atlas der Entdeckungsreisen
    189 Seiten, Edition Erdmann, Stuttgart: Thienemanns 2000
    Zeittafel & Entdeckungsgeschichte, zahlreiche Karten und Pläne Literatur, Register: Orte, Personen
    In weinrotes Leinen gebunden weckt der großformatige Band hohe Erwartungen. Innen setzt sich die Großzügigkeit fort, viele Karten kommen doppelseitig, Texte sind auf einer Doppelseite abgeschlossen und lesefreundlich mit viel Weißraum versehen, das Layout ist elegant und ruhig.
    In auffälligem Gegensatz zu den reichhaltigen historischen Karten stehen die schlichten modernen Karten, die den Themen wie »Auf den Spuren der Konquistadoren« beigegeben sind. Zackige Farbflächen betonen die am Computer entstandenen Karten. Darin sind die Routen der Entdecker anschaulich zu finden, an weiteren Details wurde jedoch gespart und selbst der Autor empfiehlt im Vorwort, einen modernen Atlas danebenzulegen. Das wird nicht viel helfen, wenn, wie auf der Karte »Unter der Glutsonne Arabiens« zwischen Bombay, Teheran, Mekka und Aden kein weiterer geographischer Name angegeben ist.
    Weder werden die Routen der Karte systematisch im Text aufgegriffen, noch finden sich systematisch die geographi­schen Begriffe aus dem Text in der Karte verzeichnet. Im Konquistadorentext erhält jeder Name von Cabral bis Fawcett auf der Doppelseite einen Absatz mit manchmal nur 3, 4 Sätzen. Auch hier weiß das Vorwort Rat: Man nehme die im gleichen Verlag erschienenen Titel zu Hilfe: Lexikon der Abenteuerreisen sowie Lexikon der Abenteuer- und Reiseliteratur, um mehr zu erfahren. Der Text scheint also eher entbehrlich zu sein, die modernen Übersichtskarten wären auch auf weniger Platz noch großzügig, den gewonnenen Platz verdienten die historischen Karten. Fazit: Mehr Design als Sein.

Die Vorstellungen von »der Welt« im Mittelalter

siehe auch Das Mittelalter als Epoche

  • Jörg-Geerd Arentzen
    Imago mundi cartographica
    Studien zur Bildlichkeit mittelalterlicher Welt- und Ökumenekarten unter besonderer Berücksichtigung des Zusammenwirkens von Text und Bild
    München 1984 (Münstersche Mittelalter-Schriften 53)
  • Josef Babicz, Heribert M. Nobis
    Die mathematisch-geographischen und kartographischen Ideen von Albertus Magnus und ihre Stelle in der Geschichte der Geographie
    Die Kölner Universität im Mittelalter, Berlin 1989 (Miscellanea Mediaevalia 20), S. 97-110
  • Rudolf Blank
    Weltdarstellung und Weltbild in Würzburg und Bamberg vom 8. bis zum Ende des 12. Jahrhunderts Diss. Bamberg 1968
  • Anna-Dorothee von den Brincken
    Die Kugelgestalt der Erde in der Kartographie des Mittelalters
    Archiv für Kulturgeschichte 58 (1976) S. 77-95
  • Anna-Dorothee von den Brincken
    Das geographische Weltbild um 1300
    Politik im Spannungsfeld von Wissen, Mythos und Fiktion
    hrsg. v. Peter Moraw. Berlin 1989, S. 9-32 (Zeitschrift f. histor. Forschung, Beiheft 6)
  • Anna-Dorothee von den Brincken
    Gyrus und Spera
    Relikte griechischer Geographie im Weltbild der Frühscholastik
    Sudhoffs Archiv 73 (1989) S. 129-144
  • Anna-Dorothee von den Brincken
    Fines Terrae
    Die Enden der Erde und der vierte Kontinent auf mittelalterlichen Weltkarten
    Hannover 1992 (Monumenta Germaniae Historica, Schriften 36)
  • Doris Gebel
    Nikolaus von Kues und Enea Silvio Piccolomini
    Bilder der außereuropäischen Welt als Spiegelung europäischer Sozialverhältnisse im 15. Jahrhundert
    Diss. Hamburg 1977
  • Siegmund Günther
    Die kosmographischen Anschauungen des Mittelalters
    Deutsche Rundschau für Geographie und Statistik 4 (1882) S. 249-254, 313-317, 345-352
  • Konrad Kretschmer
    Die physische Erdkunde im christlichen Mittelalter
    Versuch einer quellenmäßigen Darstellung ihrer historischen Entwicklung
    Wien 1889 (Geographische Abhandlungen IV, Heft 1)
  • M. Schneid\\ Die Lehre von der Erdrundung und Erdbewegung im Mittelalter
    Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland 80 (1877) S. 433-451
  • Rudolf Simek
    Erde und Kosmos im Mittelalter
    Das Weltbild vor Kolumbus
    München 1992
  • Klaus A. Vogel
    Neue Welt Nirgendwo
    Geographische und geschichtliche Horizonte der 'Utopia' des Thomas Morus
    Denkhorizonte und Handlungsspielräume.
    Historische Studien für Rudolf Vierhaus zum 70. Geburtstag, Göttingen 1992, S. 9-32
  • Klaus A. Vogel
    Das Problem der relativen Lage von Erd- und Wassersphäre im Mittelalter
    und die kosmographische Revolution

    Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte 13 (1993) S. 103-143.
  • Karl Werner
    Die Kosmologie und Naturlehre des scholastischen Mittelalters
    mit spezieller Beziehung auf Wilhelm von Conches

    Sitzungsberichte der kais. Akad. der Wissenschaften phil.-hist. Kl. 75 (Wien 1873) S. 309-403

Die Vorstellungen von »der Welt« im arabischen Raum

  • Friedrich Heinrich Dieterici
    Die arabische Anschauung der Welt und der Erde im 10. Jahrhundert unserer Zeitrechnung
    Zeitschrift für allgemeine Erdkunde, N.F. 11 (1861) 40-57
  • Siegmund Günther
    Studien zur Geschichte der mathematischen und physikalischen Geographie
    Halle 1879; darin:
    • Die Lehre von der Erdrundung und Erdbewegung im Mittelalter bei den Occidentalen, Halle 1877, S. 1-56
    • Die Lehre von der Erdbewegung im Mittelalter bei den Arabern und Hebräern, Halle 1877, S. 57-128
  • Eilhard Wiedemann
    Anschauungen der Muslime über die Gestalt der Erde
    Archiv für die Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik 1 (1908) S. 310-319
    dasselbe in: Gesammelte Schriften zur arabisch-islamischen Wissenschaftsgeschichte Bd. 1, Frankfurt 1984, S. 326-335
  • siehe auch

Vorstellungen und Entdeckungen in der Antike

  • Reinhold Bichler
    An den Grenzen zur Phantastik.
    Antike Fahrtenberichte und ihre Beglaubigungsstrategien.
    in: Nicola Hömke / Manuel Baumbach (Hrsg.): Fremde Wirklichkeiten. Literarische Phantastik und antike Literatur. Heidelberg 2006
  • Max Cary, Eric H. Warmington
    The Ancient Explorers
    London 1929
  • Duane W. Roller
    Ancient Geography.
    The Discovery of the World in Classical Greece and Rome. London 2015
  • Raimund Schulz
    Abenteurer der Ferne
    Die großen Entdeckungsfahrten und das Weltwissen der Antike Stuttgart: Klett-Cotta 2016
    2. Aufl. 2016, 615 S., zahlreiche Karten
wiki/entdeckungsgeschichte.txt · Zuletzt geändert: 2024/02/10 13:53 von norbert

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki